Hörgeräte im Vergleich – welche Bauart passt zu wem:

Im-Ohr-Hoergeraete sind minimalistisch klein und futuristisch in der Anmutung

Minimalistisch klein, futuristisch in der Anmutung – Im-Ohr-Hörgeräte

Im-Ohr Hörgeräte

Mittel-hochgradige Hörminderung

Vorteil

  • Natürliches Richtungshören durch Platzierung des Mikrophones im Gehörgang (Funktion der Ohrmuschel wird unterstützt)
  • Durch die sehr kleine Bauform kosmetisch fast unsichtbar
  • Manuelle Bedienung nur bei Bedarf notwendig

Nachteil

  • Nicht für kleine Gehörgänge geeignet
  • Nicht für leichten Hörverlust (reine Hochtoneinschränkung) geeignet -> Verstopfungsgefahr
  • Geringe Belüftungsmöglichkeit für das Ohr
  • Hoher Pflegeaufwand, da verstopfungsanfällig durch Ohrsekrete
  • Durch kleine Bauform geringe Batteriekapazität
  • Verhältnismäßig teurer als andere Bauformen, da jedes Gerät ein Unikat ist
  • Kein kostenfreies Testen von verschiedenen Geräten möglich, da jedes Gerät individuell für den Gehörgang angepasst werden muss
Ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte werden dezent außerhalb des Ohres getragen

Hinter-dem-Ohr Hörgeräte

Leicht bis an Taubheit grenzend Hörminderung

Vorteil

Großer Einsatzbereich:

  • Anpassungsbereich für alle Formen von Hörverlust
  • Einfache Handhabung
  • Geeignet für alle Zusatzfunktionen (Ankopplung durch Kommunikationsschnittstellen)
  • Vergleichen von verschiedenen Geräten möglich, da das Ohrpassstück gleich bleibt
  • Lange Batterielebensdauer

Nachteil

  • Optisch auffälliger
Eine RIC-Hörgerät, die Kombination aus Im-Ohr- und Hinter-dem-Ohr-Hörgerät

RIC-Hörgeräte sind eine Kombination aus Im-Ohr- und Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten

RIC-Hörgeräte

Leicht bis hochgradige Hörminderung

Vorteil

Großer Einsatzbereich:

  • Sehr flexibler Anpassungsbereich durch unterschiedlich leistungsfähige Lautsprecher
  • Kleine Bauform durch Auslagerung des Lautsprechers in den Gehörgang
  • Geeignet für fast alle Zusatzfunktionen (Ankopplung durch Kommunikationsschnittstellen)
  • Vergleiche von verschiedenen Geräten möglich, da hierfür erstmal kein Ohrpassstück benötigt wird
  • Natürliche Klangwiedergabe durch kurzen Schallweg (Der Lautsprecher liegt nah am Trommelfell)

Nachteil

  • Hoher Pflegeaufwand, da verstopfungsanfällig durch Ohrsekrete
  • Durch kleine Bauform geringe Batteriekapazität
wirhoeren.de – die Experten für Hörgeräte und besseres Hören
Kostenloses Beratungstelefon: 0800 – 360 9 360